Lindenallee 10-24 • Essen • Mo-Fr 10-19 Uhr • Sa 10-18 Uhr

Wir sind für Sie da: (0201) 1 77 88 30

Die Geschichte unseres Hauses – seit 1883

Im Jahre 1883 gründete der Polstermeister Jakob Kramm das gleichnamige Möbelhaus in der Limbeckerstraße. Da es nicht nur Möbel, sondern wohnfertige Einrichtungen zu sehen gab, war Jakob Kramm mit seinem Haus einen neuen Weg gegangen. Seine Arbeit galt der schöpferischen Muse, der Freude am Besitz und auch der Entfaltung des bürgerlichen Ansehens.

Das Einrichtungshaus vollzog mehrere Umzüge, in die Rathenausstraße, in die Kettwiger Straße und später in die Schützenbahn, wo die Möbel auf 8 Etagen stilvoll präsentiert wurden.

Dies lag nicht zuletzt an der Zerstörung, die der Krieg mit sich brachte, doch davon ließ sich die Familie Kramm nicht den Mut und die Kraft zum Fortführen des Hauses nehmen.

Das Haus wurde von der nächsten Generation weitergeführt und wird in Essen zum Wahrzeichen bester Wohnkultur.

1988 wurde Kramm von den Mitarbeitern Bernd Verführt, Michael Janutsch, Volker Schmiedl und der Familie Bargende übernommen, welche das Haus seither erfolgreich und mit der gleichen Leidenschaft wie die Ihrer Vorgänger führen.

Seit 2002 befindet sich das Kramm Einrichtungshaus in der Lindengalerie im Deutschlandhaus. Es umfasst neben zwei separaten Ausstellungsräumen auch noch ein Outlet.

Unsere Innenarchitektin und unser Innenarchitekt, ebenso wie unsere Einrichtungsberaterin und unser Einrichtungsberater, stehen Ihnen mit Ihrer Erfahrung kompetent zur Seite, und begleiten Sie mit dem größten Vergnügen bei der Wahl der Möbel und dem Einrichten Ihres Wohnraumes zur Gestaltung einer neuen Wohnqualität.